Sonntag, 14. März 2010

Das glaubt ihr nicht

Hab ich doch von meinem Problem mit der Stickmaschine geschrieben. Das erste Kommentar war dann von Christa und ihr glaubt es nicht: Sie hatte Recht!!!!

Danke liebe Christa! (Wenn ich mal wieder ein Problem habe, darf ich dich dann direkt kontaktieren?)

Die Lösung des Problems kam allerdings auf Umwegen. Nachdem ich den Post geschrieben hab, schaltete ich den Computer aus. Das Kommentar hab ich also nicht gelesen. Am nächsten Tag war ich wie immer den ganzen Nachmittag zwecks Kinderaktivitäten unterweg und bin erst später nach Hause gekommen. Lieblingsmann komischerweise noch nicht da und nach Rundumblick - Sticki auch nicht. Der "Maschinengott" (Händler unseres Vertauerns) ist eine kleine Weile von hier weg. Aber mein Mann - das Goldstück - nimmt das auf sich. Als er zurückkommt, erklärt er mir, dass es am Einfädeln der Oberfadens liegt!!!! Der Faden ist während des Stickens also irgendwann aus der Führung gesprungen. SOOO einfach! Wir haben ja alles gecheckt aber DEN Faden natürlich nicht.

Leute was bin ich froh, dass alles wieder läuft. Das Maschinchen musste als Strafe dafür das Wochenende ganz schön arbeiten. Die Ergebnisse zeig ich euch morgen.

Eine sehr frohe und erleichterte Iris

Kommentare:

  1. Ach das freut mich für dich, das das Maschinchen wieder schnurrt!
    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iris,das ist doch toll wenn die Maschine wieder läuft,siehste mein Daumendrücken hat geholfen!
    GGLG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Iris, danke für dein Lob! Bin jetzt ja richtig stolz auf mich (manchmal hab ich halt den 6. Sinn! Oder besser gesagt: alle Nähmaschinen ticken doch gleich) Dein Maschinchen mit Arbeit zu bestrafen, ist das Beste das du tun konntest, damit sie sich die Zickereien abgewöhnen kann!!!
    Frohes Schaffen noch
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen